Archiv für den Monat: August 2014

Vintage-Lego

Ich weiß, dass soll hier eigentlich ein Blog über Krieg der Sterne Spielzeug sein, aber in letzter Zeit kann ich von Vintage-Toys nicht genug bekommen. Alles fing damit an, dass meine Eltern meinen alten Lego-Kram für den MiniMe wieder hervorkramten.

Lego_01

Man hatte jedoch nicht nur die Steine aufgehoben, sondern auch all die alten Anleitungen. Was für ein Fest, die alten Schätze wieder zusammenzubauen.

Lego_03 Lego_02Lego_04

Kann ich jedem nur empfehlen, der noch altes Spiezeug aus Kindertagen im Keller hat, dieses mal wieder hervorzukramen.

 

Stammtisch

Der Rebellenstützpunkt lädt zum Stammtisch – und alle gehen hin.
So hat es auch mich seit Jahren mal wieder zum NRW-Stammtisch und vor allem nach Düsseldorf (uahhh, die verbotene Stadt) verschlagen. Schuld war zum Teil mein Schwesterherz, die neuerdings ulra-die-hard-mäßig in die Püppchensammler-Szene einsteigt. Ich sag auch noch so „auch, da kommen bestimmt nur 4 bis 5 Leute …“, doch ich sollte mich irren. Bei unserem Eintreffen saßen dort in der Tat nur 5 Teilnehmer – aber die Location füllte sich mehr und mehr mit Püppchenfreunden aus NRW (und Franken). Am Ende ware locker 25 bis 30 Party-People am Start. Anders, als es die Bilder vermuten lassen, war es ungemein kommunikativ. Ich habe viele neue Sammler kennengelernt und es war ein wirklich toller Nachmittag. Der nächste Stammtisch findet dann in Köln statt und ich hoffe, sofern das Wetter mitspielt, mal wieder mit dem Fahhrad anreisen zu können.

RSP-Stammtisch_Ddorf0814_01Es scheint jeder lebt in seiner eigenen Welt, aber es wurde viel geklönt

RSP-Stammtisch_Ddorf0814_02Das Tauschmaterial wurde kisten- und säckeweise rangekarrt

Talk-A-Tron

Vintage Baby, yeah! Die letzten Wochen bin ich mal wieder, auch ob des teilweise schönen Wetters, nach langer Zeit mal wieder verstärkt auf Trödelmärkten unterwegs. Ich suche nichts bestimmtes, sondern finde es einfach spannend, den alten Krempel (vorzugsweise Toys) zu durchwühlen. Die Ausbeute ist meistens eher mau, aber neulich fiel mir doch ein Teil in die Hände, bei dem ich mir zunächst nicht sicher war, worum es sich handelt. Aber für nen kleinen Taler nahm ich das verstaubte Ding mit nach Hause. Eine kurze Recherche ergab, dass es sich bei dem Plastikroboter mit Kabelfernbedienung um den wohl in den 80ern recht beliebten Talk-A-Tron Roboter handelte. Nach einlegen von 3 fetten Batterien wußte ich, warum das Teil so beliebt war. Das Ding fährt vorwärts, rückwärts, dreht sich nach links und rechts, dabei leuchten die Augen – OK! Aber es gibt da noch  zwei weitere Features. EIn Drehknopf löst nach Betätigung eine Sirene aus, die sich in der Lautstärke fast unangenehm nach oben pegeln lässt. Der Hammer (und Namensgeber) ist allerdings ein Walkie-Talkie-artiger Button, den man
drücken kann, um den Talk-A-Tron mittels reinbrüllen in die Remote robotermäßig talken zu lassen. Stark!

Talk-A-Tron

PlaymoSpace

Vor ein paar Tagen ist mir in einem Internet-Auktionshaus ein altes Schätzchen untergekommen, dass ich damals besessen und (wie so vieles) schon fast vergessen hatte.

playmospace_02

Die alten PlamoSpace-Sachen waren in den 80ern ein echter Hit in den Kinderzimmern. Neben dem (kleinen) Shuttle (siehe Foto) gab es da auch so eine untertassenförmige Raumstation.
Au Mann, hatte ich damals einen Spaß! Da bei dem Shuttle auch noch die Box – es ist nicht die deutsche Version – und ein kleiner Droide (der damals defintiv an Artoo-Detoo erinnern und somit zum Kauf anregen sollte) dabei waren, konnte ich nicht nein sagen. 3 … 2… 1.. meins  🙂

playmospace_01