Kategorie-Archiv: Toy Hunt

Comic & Figuren Börse Ludwigshafen

Nach gut 3 Jahren Abstinenz ging es am letzten Wochenende (08.04.2017) mal wieder gen
Ludwigshafen zu einer der letzten Börsen-Institutionen des Landes.
Eigentlich war ein gediegenen Männer-Roadtrip mit dem saucoolen Ex-Nachbarn geplant, doch dieser musste leider aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen. Also allein auf die Bahn und die 540 km ohne Fachsimpeleien runtergerissen. Zu „Fachgesprächen“ gab es dann vor Ort aber genug Möglichkeit. Viele Leute aus dem Forum getroffen (einige davon zum ersten Mal) und mehr gequatscht als gekauft. obwohl einiges am Start war und guter Stoff angeboten wurde, wollte die Kaufrakete nicht so ganz zünden.

Ein wenig Beute konnte dennoch gemacht werden. Allem voran ein schöner X-Wing in
Palitoy-Box (mit alternativem Artwork).
Die Box war zwar schon ordentlich runtergerockt, aber ich konnte das schöne Stück, welches sich schon lange auf meiner Wunschliste befand, einigermaßen instandsetzen. Dazu eine Die-Cast Batman Action Figur von Mego aus dem Jahre 1979 – also auch ganz schön Vintage.

Nostalgi Palatset

Letztes Wochenende hat es uns nach Stockholm verschlagen. Schön war’s … aber kein Trip ist komplett ohne Toy Hunt. Durch ein YT-Video bin ich auf einen kleinen, unscheinbaren Plattenladen aufmerksam geworden, der neben altem Vinyl und entsprechendem Beatles-Memorabilia auch eine Menge Vintage-Toys im Angebot hat. Den Nostalgi Palatset – wobei Palatset soviel wie „Palast“ bedeutet. Na ja – „Höhle“ hätte es eher getroffen. Es gab Turtles, 60er Jahre Batman-Krempel, Smurfs, Matchbox und so einige Kurioses mehr. Auch eine Vitrine Vintage Star Wars konnte man bestaunen. Da Schweden nun mal nicht für günstige Preise berühmt ist, konnte ich mich hier nicht durchringen für durchschnittlichen Kram überdurchschnittlich zu löhnen.
Egal – Spaß gemacht hat die Jagd trotzdem … auch ohne Beute.

NostalgiPalaset_01
NostalgiPalaset_02

 

Forced Friday

Force Friday – Erstverkaufstag der Toys zum neuen Star Wars Film. Im Vorfeld schon geleaked und Komplett-Veriss im Netz. Trotzdem muss man als Die-Hard Püppchensammler mit dabei sein. Versteht sich von selbst.

Doch vorher musste sich erstmal das sog. VIP-Ticket bei Toys R Us besorgt werden, welches einem den Early-Bird-Eintritt samt Überraschungs-Package sichern sollte. Das haben wir vor ein paar Wochen schon erledigt. Gestern Abend also Schwesterherz samt Ihrem Kalle und gemeinsamem Kumpel Daniel Siegbert aufgegabelt und gen Köln-Marsdorf. Dort angekommen, sind wir mit voll aufgedrehter Akustikanlage auf den Parkplatz gedonnert, hinten der Kalle und der Daniel je auf einer Seite mit glühenden Lichtschwertern ausm Fenster … nur um dann zu sehen, dass schon alle Parkplätze belegt waren und wir uns nach einer Ehrenrund ins Parkhaus verziehen mussten. Schade, dass das keiner gefilmt hat.

Der Vorverkauf startete um 0.01 Uhr mit einem Countdown, nachdem man eine Stunde in einer Schlange verbracht hat. Um exakt 0.07 Uhr war ich schon wieder aus dem Toys raus. Das lag daran, dass wir zwar zu den ersten gehörten, die überhaupt reinkamen, allerding nach 5 Minuten schon wieder rausgeworfen wurden. Ich hätte mich gern begeistern lassen, aber das ist defintiv zu wenig Zeit gewesen, um die Toys in Augenschein zu nehmen.
Man wollte einem wohl nicht zu viel Zeit geben sich die Figuren richtig anzuschauen. Konnte gerade mal einen Blick auf die 3 3/4 Incher und die darunter befindlichen 6er werfen … dabei hätte mich doch wirklich interessiert, was es an Absurditäten noch so gegeben hätte.
Gekauft habe ich mir nichts. Freue mich aber mächtig über den LEGO C-3PO, den man am Eingang mit der TFA Goodie-Bag überreicht bekam. Darin enthalten war zudem ein kleines Poster mit Kylo Ren, zwei Softdrinks in Star Wars-gestalteten Dosen, SW Esspapier und SW Brause-Ufos. Für Lau ne schöne Sache.

Wir wurden auch interviewt und ein kleiner Schnipsel ist auf RTL zu sehen gewesen.

forcefriday_01_640Der Mob will an die Toys

forcefriday_02_640Der Goldjunge als Highlight der Goodie-Bag

forcefriday_03Eigentlich war ich nur wegen der Avengers-Toys da …

forcefriday_04Sandy geht mächtig steil auf den walking AT-AT. Kalle ist kurz vorm durchdrehen …

2-XL

Was für ein unfassbares Abschiedgeschenk! Zum Umzug von der Stadt aufs Land hat mir mein ehrenwerter Gentleman von Nachbar ein Präsent der ganz besonderen Art gemacht: den sprechenden Lern-Computer 2-XL von Airfix bzw. Mego.

2xl

Das Teil ist so unglaublich, dass man es einfach erlebt haben muss. Roby das Superhirn stellt Fragen, gibt Antworten und erzählt Witze. Ich fasse es nicht. Dieses Hammer-Ding verwendet als Cartridges tatsächlich noch 8-Track-Tapes, von denen ich mir defintiv noch einige zulegen muss (ich will Fußball haben, da bin ich fast vom Stuhl gefallen, vor lachen). Als Krönungs gabs dazu noch eine OVP, die zwar schon etwas mitgenommen ist, aber wen interessiert das, wenn Roby einmal loslegt.

Early Bird Display Stand

This is Vintage! Dieses Teil habe ich wirklich lange gejagt. Meist war ich zu geizig … oft war der Zustand unter aller Kanone … dann wurde es immer teurer … ich musste es jetzt einfach haben: das Early Bird Display. Ein paar Auktionen habe ich verfolgt, um mir der aktuellen Preislage
bewußt zu werden und war nicht gerade erfreut. Da das Teil in good old Germany nicht ganz so oft zu bekommen ist, habe ich hauptsächlich über den großen Teich geschaut und bin dort auch fündig geworden. Got it!
Natürlich war ich mir bewußt, dass der im Auktionshaus erzielte Preis nicht das Ende der
Fahnenstange war. Hinzu kamen Porto, und – nach einem Besuch beim Zoll – natürlich noch MwSt. und Einfuhgebühr. Was ich allerdings zuvor nicht bedacht hatte … das Display musste ausgestattet werden. Dazu sollten aber nicht die Figuren aus meinem sogenannten „1. Satz“ herhalten, sondern ebenso diplaywürdige „Ersatzfiguren“. Da ich meine Vintage-Sammlung vor einigen Jahren ein wenig ausgedünnt hatte, konnte ich das Display zunächst lediglich mit ein paar entbehrlichen Variationen von Han Solo, Chewbacca, Darth Vader, C-3PO und einem Jawa bestücken. Der „Rest“ musste neu beschafft werden. Da ich einen relativ hübschen Komplettsatz der Vintage-Figuren habe, hatte ich mich in letzter Zeit mit dem aktuellen
Marktwert selbiger nicht weiter beschäftigt und musste wirklich hart schlucken, welche Kurse derzeit für schnöden Vintage-Mammon verlangt/geboten werden.

Ein paar Wochen später ist das „Projekt Early Bird Display Stand“ dann endgültig abgeschlossen (OK, ein etwas schönerer R2-D2 solid Dome dürfte es irgendwann noch sein) und kann endlich ordentlich „displayed“ werden. Puh!

earlybird2_640

Notiz am Rande – gerade heute ist auf der deutschen Auktionspplattform ein ebensolches
Display für weniger als die Hälfte dessen, was sich bezahlt habe, weggegangen. Ein paar
Wochen zuvor sogar eines mit Mailer-Box zu einem vergleichbaren Kurs.

Toy Hunter

„What seperates the men from the boys – is the price of their toys“.
Ich habe eine neue Lieblingsserie … oder besser gesagt Reality Soap. Jordan Hembrough ist der Toy Hunter und ist in den Staaten unterwegs, um Spielzeug zu kaufen und danach möglich gewinnbringend weiterzuverdealen.

th_travelchannel_com_02© travelchannel.com

Eigentlich ist der Toyhunter einer dieser Typen, wie wir sie hassen. Diese Kerle, die genau wissen, was ein Toy wert ist, und es uns vor der Nase wegschnappen, um damit Ihren Profit zu schüren. Aber diese Serie macht vor allem eins: sie zeigt uns gigantische Vintage-Spielzeugsammlungen und richtig schöne und rare Items, die man eigentlich schon vergessen hatte.
Natürlich auch immer wieder Star Wars, Masters usw. Nicht selten hatte ich einen dieser „Das-hatte-ich-auch-Momente“.

th_travelchannel_com_01© travelchannel.com

Ich bin jedenfalls süchtig und leider schon fast durch die ersten drei Staffeln durch, die zugegebenermaßen von Folge zu Folge abstruser werden. Klar, dass das alles gestellt ist, denn in nahezu jeder Folge entdeckt Jordan einen unglaublich wertvollen Schatz, von dem sein Besitzer meist noch gar keine Ahnung hat. Und falls Jordan mal gezielt einen Sammler mit Spezialgebiet aufsucht, um ein ganz bestimmtes Item zu finden, überlässt dieser es dem Toyhunter meist mit eine Augenzwinkern zum Spottpreis. Die Dramaturgie ist also fragwürdig – aber wenn man darüber hinwegsehen kann, so kann ich den Toy Hunter nur jedem Spielzeug-Sammler empfehlen. Wird in den Staaten über travelchannel und in der deutschen Fassung (erst Staffel 1) über den biographychannel gesendet. Ist aber auch easy über YT zu finden.

Brick der Sterne

Lego Star Wars: Als die ersten Sets so um 1999 rauskamen (als erstes Lizenzprodukt von Lego), habe ich mir gedacht, dass das sicher nicht gutgehen kann. Wirklich begeistert hatte mich die Umsetzung der Lizenz nicht. Mit den Jahren aber ist Lego Star Wars zu einem etablierten Teil der Star Wars Maschinerie geworden und die Playsets erfreuen sich großer Beliebtheit bei den großen und kleinen Anhängern der Weltraumsaga.
Lange habe ich mich gesträubt, doch nun hat es mich erwischt. Ich musste einfach ein paar
dieser kleinen Figuren haben – manche sahen einfach zu stark aus.
Sind das denn überhaupt noch Action-Figuren? Ich denke von einem gewissen Standpunkt aus ganz bestimmt – immerhin haben wir 7 POA.
Mit dem Abtauchen in diesen neuen Collectors-Markt, wurde ich schwer überrascht, wie groß auch hier die Community zu sein scheint, die sich, gerade auf dem Gebiet der Figuren, schon um viele Parameter Gedanken macht – auch hier gibt es wichtige Variationen, bei denen
mitunter Kleinigkeiten über immense Preissprünge entscheiden.
Derzeit habe ich „gerade mal“ 54 Figuren und handhabe es hier so, dass nur das den Weg in die Sammlung findet, was gut gefällt und nicht was gerade besonders selten (und damit teuer) ist. Und es ist auch mehr ein „in die Hände fallen“, denn eine Jagd.
In diesem Sinne … Happy Hunting Ihr da draußen.

brickwars

… die Jagd geht weiter …

Nachdem ich vor ein paar Tagen über die Jagd auf Billig-MOCs beim Kaufland geschrieben hatte, ging heute die Jagd auf neue Toys weiter. Diesmal bei einer großen Drogerie-Kette und nicht zum Schnapper-Preis, sondern regulär UVP. Was war geschehen? Mich hat das Jagdfieber gepackt, nachdem auf lichtgeschwindigkeit.de über die ersten Sichtungen der Wave 3 der Black Series berichtet worden war. Die Figur des Darth Plagueis wollte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen – nicht, wie bei der Neuauflage der Mara Jade Figur in Wave 2, in die Röhre schauen, die es jetzt nur noch überteuert bei irgendwelchen Hinterhof-Skalpern zu ordern gibt.

bs_wave3_rossmann

Zunächst hatte ich Hemmungen den regulären Kurs zu löhnen – vor allem, da es die Figuren der BS nach dem Wochenende zum reduzierten Kurs geben soll. Aber der Jagdtrieb war zu stark, als dass ich das Risiko, meine Beute einem anderen Hunter zu überlassen, eingehen wollte.

Ich denke, es ist auch gar nicht so verkehrt, die Figuren regulär in den Läden zu kaufen, die sich überhaupt erst trauen die Star Wars Toys auf die Orderliste zu setzen. Damit unterstütz man eine Entwicklung, dass die Figuren demnächst in größeren Mengen geordert werden, was dann wiederum nicht nur die Verfügbarkeit erhöht, sondern sich langfristig evtl. sogar auf den Preis auswirkt (und wenn es einfach nur ab und an mal öfter „Alles muss raus“-Aktionen gibt).
Happy Hunting ihr das draußen …